Der neue Welt - Rat der Weisen Die Experten +49(0)221/4308 2527 Weltrat(ät)RatDerWeisen.net

Prof. Dr. Manfred Mertins, Dipl. Ingenieur

im Interview

Einige Highlights zum Appetit-Machen auf das ausführliche Radio-Video finden Sie unter dem Video.

G (Die Gesprächspartner): Herr Professor Mertins, Sie wurden vorgeschlagen für den

RAT DER GESUNDHEITS-, LEBENSQUALITÄTS- & HEAL-THE-WORLD–WEISEN

mit Zielrichtung Bundesregierung, UNO, Unternehmen usw.

Wir haben Ihr Lebenswerk bisher so verstanden, dass Sie unsere Gesundheit, Lebensqualität und Sicherheit zu bewahren suchen durch wasserdichte Schutz-Systeme im Bereich von Atom-Reaktoren, aber auch im Bereich Wasser, Strom usw. Sie schützen uns also vor Fukushima und Tschernobyl. Haben wir das richtig verstanden?

 

PM (Prof. Mertins): Ja, das ist im Grunde richtig. Mein Grundsatz ist der gleiche wie in Ihrem RAT, den Unfall durch Prävention höchst unwahrscheinlich zu machen. Und das muss auf alle anderen Bereiche auch übertragen werden. Ihr Beispiel von Richard Dawkins Scheidung zeigt ja, wie alle unsere Systeme nur den Unfall behandeln und nicht auf die echte Vorsorge setzen, den Unfall präventiv unwahrscheinlich zu machen, egal ob der Unfall nun Krankheit oder Rechts-Streit heißt. Die Anreize müssen das Aufrecht-Erhalten des Normal-Betriebes belohnen.

 

G: Ja. Genauso, wie wir das Aufrecht-Erhalten des gesundheitlichen Normal-Betriebes fürstlich honorieren wollen, und etwas weniger das Reparieren von Schäden. Wir wollen der Bundesregierung empfehlen, das Haus-Arzt-Wesen genau parallel zum Haus-Anwalts-Wesen zu gestalten mit einer kleinen Rechts-Schutz-Versicherung für alle, wobei Haus-Anwalt und Haus-Arzt beide nur dann fürstlich verdienen, wenn sie teure Unfälle so unwahrscheinlich wie möglich machen.

 

PM: Die Gesellschaft ist leider noch so ausgerichtet, dass mit dem Unfall das Geld zu verdienen ist.

 

G: Und genau das bedeutet die ständige Gefahr, dass im Sinne von Prof. Dawkins jeder Irrtums-Memplex (memory-Gedächtnis, Verhalten- und Gefühle-steuernder Gedächtnis-Inhalt), der einen Unfall, Krankheit oder streitigen Prozess begünstigt, verrückterweise zu Ressourcen-Gewinnen, zu Gratifikationen führt, wodurch sich Irrtums-Meme als profitabel in der Welt massenhaft ausgebreitet haben. Letztlich waren es diese Irrtums-Memplexe, denen die Anwälte folgten, als sie die Scheidung zu einem GAU (Größten Anzunehmenden Unfall) umformten. Beide waren wahrscheinlich überzeugt, das Beste für ihre Mandanten zu tun, aber eben das war das Irrtums-Mem. In Wahrheit fügten sie ihren Mandanten schweren Schaden zu und verdienten daran fürstlich.

 

PM: Ja, genau. Ich freue mich auf unsere Zusammenarbeit.

 

G: Herr Prof. Mertins, wir danken Ihnen sehr herzlich für das äußerst interessante Gespräch.

Die Reformen

Die Professor/innen

Startseite


Datenschutzerklärung