Welt


Der Brückenschlag zur Zivilisation der Wirtschafts-, Gesundheits-, Lebensqualitäts- und Langlebigkeits(120)-Wunder...

 

Zur geschichtlichen Situation und der Entstehungs-Geschichte des Weltrates, danach zur aktuellen Situation des Weltrates und zu den Zukunfts-Aussichten und Chancen der Menschheit

 

 

Die wahrscheinlich letzte Chance für die Menschheit
 
erwuchs aus der Tatsache, dass von 1933-1945 die mißratene Zivilisation mal wieder ihr wahres Gesicht gezeigt hatte, mal wieder Abermillionen von Menschen aufs Grausamste abgeschlachtet hatte.
 
Und aus der Tatsache, dass die AUFKLÄRUNG fast fertig war.
 
Ab ca. 1968, als der Vietnam-Krieg nochmals daran erinnert hatte, dass die mißlungene Zivilisation des Horrors niemals Ruhe geben würde, wurden zig Wissenschaftler aktiv, denen im Hinterkopf Sigmund Freuds Buchtitel "Das Unbehagen in der Kultur" und damit die Frage herumspukte:
 
"Wie können wir diese Zivilisation des Horrors transformieren in eine bestmögliche Zivilisation des Friedens, der Gesundheit, der Lebensfreude, der Umweltreparatur und der Sicherheit, - wie muss der Zivilisations-Wechsel aussehen?"
 
Im legendären Institut für Anthropologie der Universität Göttingen, in dem auch die heutigen Professoren Volker Sommer und Eckart Voland arbeiteten, kam es Ende der 1980er zu einem historischen Treffen zwischen dem Leiter Prof. Christian Vogel, inhaltlicher Leiter der Funkkollege Psychobiologie und Anthropologie I+II und geistiger Nachfolger des weltberühmten Nobelpreisträgers Prof. Konrad Lorenz, - und A. Dreistein.
 
Wichtigstes Thema waren der bekannteste Biologe aller Zeiten Sir Charles Darwin und der aktuell weltberühmte Evolutions-Biologe Prof. Richard Dawkins und dessen persönliche Erfahrung mit dem Rechtsanwalts-Wesen Englands, wobei dieser andeutete, dass die arbeitsteiligen Systeme der Menschheits-Zivilisation dysfunktional sein könnten, was die Anreize und Rahmenbedingungen bzw. ökologischen Nischen betrifft und die daraus resultierende alles zerstörende Richtung der Memetisch-Genetischen Evolution.
(Sie können gerne die verlinkten Inhalte als nächsten Intelligenz-Test verstehen und eine Zeichnung anfertigen, die die Evolution des Rechtsanwälte-Wesens skizziert.
 
5. Intelligenz-Test der Menschheit:
 
"Ihr Anwalt befindet sich zunehmend in der Gefahr, gegen Sie zu arbeiten.")
 
 
Der Zusammenhang wurde hergestellt zu der weltberühmten Anekdote vom Alten China bzw. zur asiatischen Anekdote, dass angeblich in Asien der Arzt so lange beschenkt worden sein soll, solange alle im Dorf gesund waren. Sobald jemand krank oder unglücklich wurde, wurden die Geschenke von allen Seiten etwas kleiner, so dass der Arzt der beste Freund aller war und alles präventiv-medizinisch mögliche tat, um im Vorfeld für möglichst lebenslange Gesundheit und Lebensfreude wirksam zu werden. Auch über die Ausschüttung von Belohnungen an die Bürger wurde nachgedacht, wenn sie übers Jahr wenigstens nicht kränker wurden.
 
Somit wurde in diesem Treffen erstmals ein provisorischer Vorentwurf
 
für die neue, bestmögliche, gesündere, glücklichere und friedlichere Menschheits-Zivilisation (Zivilisations-Wechsel)
 
sowie
 
für eine positive Wende bezüglich der Memetisch-Genetischen Menschheits-Evolution skizziert.
 
Zufällig zeitgleich mit Greta Thunbergs Erscheinen am 20. August 2018, 50 Jahre nach den 68ern, war die AUFKLÄRUNG endgültig abgeschlossen und damit die Zeit reif, an die Öffentlichkeit zu gehen.
 
Einige der "Aktiven Weisen" begannen,
 
a. weitere anzufragen wie z.B. einen der Meilensteine der AUFKLÄRUNG, Prof. Stephen Hawking, oder Prof. Irenäus Eibl-Eibesfeldt, die leider beide kurz nach der Anfrage verstarben und daran erinnerten, dass bald die entscheidenden Denker wegsterben könnten, ohne dass vergleichbarer Ersatz nachkommt
 
b. die meisten derer aufzulisten, die Segensreiches für die Menschheit beigetragen hatten.
 
Und schon bald gehörten solche prominenten Persönlichkeiten wie z.B. Bundesministerin a. D. Prof. Dr. Dr. hc. mult. Ursula Lehr, Bundesverdienst-Kreuz-Geehrte genauso wie Prof. Ralf Zoll, die TV-bekannte Biologin Prof. Michaela Döll und der Beirat der Gesellschaft für Prävention, Prof. Dr. Georg Rudinger dem Weltrat als "Aktive Weise" an, - und es wurden zusätzliche ehrenamtliche Assistenten gesucht und die ersten Medienberichte folgten.
Leider nahm man Greta Thunberg und Fridays for Future ein paar Tage zu spät ernst, so dass dann leider nur noch die Rolle der Scientists for Future II frei war, auch, da die Scientists for Future, obwohl ohne bedeutsame  hilfreiche Konzepte (oder vielleicht auch genau deswegen?) die Zusammenarbeit verweigerten.
 
 
Nachdem jetzt vielerorts (siehe Start/Medienberichte) etwas über den neuen Rat und den durch ihn angemahnten Zivilisations-Wechsel zu lesen ist und verstanden worden sein dürfte, dass die Reformen einen großen positiven Unterschied machen würden (Stufe 1 von 6 Stufen), steht jetzt die 2. Stufe, die Dringlichkeits-Frage bzw. die Begründung der Reformen an:
 
Wie dringend sind die Reformen wirklich nötig? Dies wird erst erkennbar, wenn wir uns mit dem erfolgreichen ABSCHLUSS des zentralen Projektes der europäisch-nord-amerikanischen Welt, DER AUFKLÄRUNG, beschäftigen, und lernen, die von den berühmtesten Biologen aller Zeiten inspirierte Memetisch-Genetische Evolutions-Biologie zu verstehen.
 
Die zeigt uns auf, dass die Dringlichkeit viel größer, vielleicht 1000-fach größer ist, als wir bisher dachten, weil wir nicht wußten, wieviel mehr das Leben eigentlich zu bieten hätte und bisher alles nur durch die "Rosarote Brille" beschönigend betrachtet haben.
 
Also steht an die 2. von 6 Stufen, die zeigen, dass der Vorteil durch die Reformen viel viel größer ist, als wir bisher dachten, in Form der "Intelligenz-Tests". Die 2. Stufe kann uns vielleicht schon mal am "200-fach größer" schnuppern lassen.
 
Die gebildeteren 30 Prozent der Wähler müssen "DARWINISCH DENKEN" lernen. So lautet ein Buchtitel von Prof. Volker Sommer. Darwinisch zu denken im Sinne der "Memetisch-Genetischen-Evolutions-Biologie". (Mem von englisch Memory= Gedächtnis steht grob für Verhalten steuernde Gedächtnis-Inhalte.)
 
Das Gehirn-Tier schlechthin muss lernen, über sein Gehirn, dessen Evolution und dessen Inhalte zu diskutieren, sonst wirds wohl kaum was werden mit ihm...
 
Der bekannteste Biologe aller Zeiten, Sir Charles Darwin und der aktuell berühmteste Biologe Prof. Richard Dawkins haben der Menschheit
 
1. die Memetisch-Genetische Evolutions-Biologie geschenkt mitsamt dem Thema:
 
"Irrtums-Meme und Wahrheits-Meme und deren Ausbreitung im Mem-Pool sowie deren Rückwirkung auf die genetische Evolution des Gehirnes"
 
2. still und leise den alles entscheidenden Abschluß der "AUFKLÄRUNG" zur Verfügung gestellt.
 

Die Memetisch-Genetische Evolution in der Tradition von Sir Charles Darwin und Prof. Richard Dawkins neu denken:

Lernten Gesellschaft, Politik und Wirtschaft aus der Evolutionsgeschichte der Menschheit, würde die Welt ein viel besserer Ort - das ist das Fazit der fächerübergreifenden Gesamtschau.

"DARWINISCH DENKEN" ist angesagt, die gesellschaftlichen Systeme als ökologische Nischen zu begreifen, in denen Variation und Selektion stattfinden in dem Sinne, dass Fehlanreize die Memetisch-Genetische Evolution (von Mem-memory-Verhalten steuernde Gedächtnis-Inhalte) extrem ungünstig beeinflussen.

Prof. Dr. Irenäus Eibl-Eibesfeldt † hat dazu passend gesagt: "Ich kann im Hirn des Menschen über Indoktrination und dauernde Belehrung Strukturen aufbauen, die diese Menschen gegen ihre Eigeninteressen und gegen die Interessen ihrer Gemeinschaft handeln lassen." (Diese "Strukturen" würden wir heute als (Irrtums-) Meme und (Irrtums-) Mem-Komplexe = Memplexe bezeichnen.)

 

Exkurs:

Gehirnleistungs-Fähigkeit und sogenannte Verschwö-rungs-Theorien

Man sollte niemanden als Verschwörungs-Theoretiker bezeichnen, weil das einen abwertenden Aspekt hat. Kein Mensch kann ja etwas dafür, wenn er fälschlicherweise Irrtums-Meme für Wahrheits-Meme hält. Die zentralen Irrtums-Memplexe des Phänomens, das man meint, wenn man (eigentlich unzulässigerweise) von Verschwörungs-Theorien spricht, können verdeutlicht werden anhand von Äußerungen eines Spitzenpolitikers der AfD.

Er sprach ungefähr davon, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel wolle, dass die deutsche Bevölkerung für die Zuwanderer, Asyl- und Hilfe-Suchenden und Bettler/innen aus fremden Kulturen arbeiten solle, ihnen auch durch Gaben und Geschenke dienen solle, damit diese in Ruhe und von Arbeit unbehelligt möglichst schnell möglichst große Massen an Kindern aufziehen könnten, auf dass der Bevölkerungs-Austausch der schuldig gewordenen deutschen Bevölkerung möglichst schnell vollzogen werden könne.

Der Anhänger einer sogenannten Verschwörungstheorie kann also nicht ertragen, dass Systeme dysfunktional entgleist sein können, dass bevölkerungspolitische Irrtums-Meme vorliegen können und dass die Memetisch-Genetische Evolution schädliche Verläufe nehmen kann, die niemandem bewusst sind und von niemandem beabsichtigt wurden.

Dem sogenannten Verschwörungstheoretiker fällt es auch sehr schwer, die Begrenztheiten des menschlichen Gehirnes und die Normalverteiltheit der Leistungsfähigkeit des Gehirnes zu erfassen und die realistische Selbsterkenntnis zu vollziehen, dass sein eigenes Gehirn nicht leistungsfähig genug ist, nicht zu demjenigen obersten Drittel der Normalverteilung gehört, das eine Chance hätte, die Realität in all ihrer Komplexität erfassen zu können.

(Noch vor ungefähr 4 Millionen Jahren betrug das Gehirn-Volumen im Durchschnitt grob vereinfacht gesagt einen halben Liter. Stellen wir uns also einen tonnenschweren SUV vor, der mit dem Motor eines Fiat 500 auskommen musste. Heute liegt der Durchschnitt ganz grob bei 1,5 Litern Hubraum der Gehirne, manche Erwachsene haben in ihrem tonnenschweren SUV nur grob einen Liter Hubraum, andere grob 2 Liter zur Verfügung. Bei denen mit den 2 Litern Hubraum hat das Gehirn viel mehr Leistung. Und wenn dann noch ausreichend Bildung dazukommt, resultieren gewaltige Unterschiede zwischen den 1000 ccm und den 2000 ccm Gehirnen...)

Anstatt zu sagen: Ich bin nicht gebildet und klug genug, um die Welt verstehen zu können, mein Gehirn gehört zu den unteren beiden Dritteln der Normalverteilung..., sagt er: Ich bin der Klügste, mein Gehirn gehört zum obersten Teil der Normalverteilung, die bösen Mächtigen haben sich verschworen und all das Schlechte, Dysfunktionale genau so geplant, beabsichtigt und verabredet.

Dem sogenannten Verschwörungstheoretiker ist es viel zu mühsam, oft reicht die Leistungsfähigkeit seines Gehirnes auch nicht dazu aus, differenziert wissenschaftlich Fehlentwicklungen zu analysieren, Fehlanreize, unglückliche ökologische Nischen und daraus resultierende problematische Richtungen der Memetisch-Genetischen Evolution zu identifizieren und entsprechende Reformkonzepte zu formulieren.

Nein. Der sogenannte Verschwörungstheoretiker entscheidet sich für die supereinfache Erklärung von allem, die im links- und rechts-extremen Bereich schon lange Mode ist:

Da gäbe es böse, schlechte Menschen, böse Reiche, Mächtige, Einflussreiche, die böse Planungen und Verabredungen, also Verschwörungen durchgeführt hätten. Alles, was fehlerhaft ist, entgleistes System ist, sei von den Bösen genau so gewollt, geplant und verabredet worden per Verschwörung.

Dabei sind die Beschreibungen der Dysfunktionalitäten unserer Gesellschaften oft ziemlich zutreffend, aber die alles super vereinfachende Erklärung von den bösen Mächtigen und deren angeblichen bösen Absichten lässt nur die Möglichkeit zu, die bösen Mächtigen vermutlich gewaltsam zu stürzen und zu beseitigen, was wir in der Menschheits-Geschichte schon oft hatten und was noch nie einen guten Ausgang genommen hat.

Am Ende plädiert der sogenannte Verschwörungstheoretiker links- bis rechts-extremistischer Prägung also für die unendliche Wiederholung der immer gleichen Fehler, die, abgesehen von Aber-Millionen sinnlosen Toten niemals und nirgendwo etwas gebracht haben.

Der sogenannte Verschwörungstheoretiker hängt also einer zu einfachen Erklärungs-Formel an, die leider die viel komplexere und kompliziertere Wirklichkeit nicht realistisch erfassen kann. Sein Denken besteht aus Irrtums-Memen und Irrtums-Memplexen, wobei man ihm seine mangelnde Intelligenz ja nicht als Schuld vorwerfen kann und darf, ihn also auch nicht als Verschwörungstheoretiker beschimpfen darf.

 
Zur Frage, wieviel Chancen die Menschheit noch bekommt bzw. wie viele Jahre ihr bleiben für den Zivilisations-Wechsel:
 
1. Die letzte Chance für die Menschheit, "die Kurve zu kriegen", ist jetzt und in den wenigen nächsten Jahren.
 
Weil stimmen dürfte, was FOCUS und viele andere berichteten, nämlich dass der durchschnittliche Intelligenz-Quotient (IQ) plus Bildungsgrad des im Zeichen der "AUFKLÄRUNG" stehenden europäisch-nord-amerikanischen Raumes seit einiger Zeit absinkt und damit von der AUFKLÄRUNG geprägte Mehrheits-Entscheidungen in unseren "MEDIEN-DEMOKRATIEN"  immer unwahrscheinlicher werden.
 
Und weil die Universitäten aufgrund des ständig wachsenden Einflusses der Wirtschaft immer weniger Wahrheiten hervorbringen können, die in dem ständig wachsenden Meer der Irrtümer ertrinken werden, da immer stärker gelten wird: "Errare humanum est".
 
Und weil Menschen außerhalb der Aufklärung keinerlei Chance betreffs Lösungen haben.
 
Vielleicht sollte die Menschheit ganz viel über Gehirne, deren Evolution, deren lebensstil-bedingte Leistungsminderungen und über Gehirne als Mem-Speicher lernen.
 
Wissen Sie alles über Gehirne?
 
Falls nicht, der Rat informiert Sie gerne.
 
2. Ausschließlich Journalisten und andere Einflußreiche (Politiker, Unternehmen, Herausgeber, Verleger, Lobbyisten, usw.) können als die "Eigentlich Regierenden" die Lösungen, ganz besonders die von den weltbekannten Sir Charles Darwin und Prof. Richard Dawkins gestartete Memetisch-Genetische Evolutions-Biologie zum gebildeteren Drittel der an Wahlen Teilnehmenden transportieren durch sich ständig wiederholende Diskussionen in den Medien.
 
Wissen Sie alles über die Memetisch-Genetische-Evolution als Abschluß der "AUFKLÄRUNG"?
 
Falls nicht, der Rat informiert Sie gerne.
 
3. Schätzungsweise allerhöchstens 100 noch lebende und verstorbene "Weise" der letzten 1000 Jahre können die Vermittlung der Lösungen leisten, bisher sind davon ca. 2 Drittel schon hier aufgelistet. (Wer fehlt noch in der Liste, wer ist noch wichtig für die Menschheit?)
 
4. Schätzungsweise nur die 30 Prozent Gebildeteren und Intelligenteren unter den Journalisten und den Wählerschaften des "aufgeklärten" europäisch-nord-amerikanischen Raumes können, wenn sie sich die allergrößte Mühe geben werden, die 100 "Weisen" verstehen, also den großen Intelligenz-Test der Menschheit bestehen.
 
5. Diese 30 Prozent der an Wahlen Teilnehmenden müssen dafür werben, dass politische Mehrheiten von mindestens 51 Prozent erwachsen, müssen im positiven Sinne Mitläufer für die gute Sache gewinnen, auch wenn die 21 Prozent die Lösungen nicht so richtig verstehen können, weil ihr Gehirn grundsätzlich überfordert sein dürfte.

 

Zusammenfassung:

Inhaltlich beruft sich der Rat sehr stark auf Charles Darwin und Richard Dawkins und die Memetisch-Genetische Evolutionsbiologie zwecks Aufzeigen der Ausbreitung immens schädlicher Irrtums-Meme und des Aussterbens von Wahrheits-Memen in ungünstigen gesellschaftlichen ökologischen Nischen. Und schlägt einen Zivilisationswechsel vor im Sinne der Konstruktion besserer ökologischer Nischen, die Irrtums-Meme aussterben lassen und der Ausbreitung von Wahrheits-Memen zum Nutzen aller Menschen förderlich sein werden.

Der Abschluss der Aufklärung verdeutlichte, dass
 
1. der oben genannte Unterschied zwischen bisheriger und neuer Zivilisation ganz grob geschätzt 1000-fach größer ist, als wir vor der Memetisch-Genetischen-Evolutions-Biologie annahmen.
 
2. die Zeit, die der Menschheit bleibt, den Zivilisations-Wechsel anzupacken, wahrscheinlich nur wenige Jahre umfasst.
 
3. dieser Weltrat wahrscheinlich die letzte Chance ist, da er aus einzigartigen historischen Gegebenheiten erwuchs, die nicht wiederkommen dürften.

 

Soviel zur 2. Stufe. Hoffentlich haben Sie jetzt verstanden, dass der Zivilisations-Wechsel Ihnen einen sehr viel größeren Vorteil bringen würde, als die erste Stufe, auch der Medien-Berichte, erahnen lassen konnte.

Aber das "1000-fach größer" ist so noch nicht erfassbar, dazu wären noch die letzten 4 Stufen der Memetisch-Genetischen Evolutions-Biologie und die dazu gehörigen "Intelligenz-Tests" erforderlich, die aber erst angesprochen werden können, wenn die 2. Stufe überall in den Medien diskutiert wurde und vom gebildeteren Drittel  der aktiven Wähler verstanden wurde...